Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 17.10.2014

Auch ohne das „Festival der Volxmusik“ (30.10.) mit Brieftauben, Mimmis und Grillmeister Flash, zwei Stoner-Doppels (16./22.10.) und den Mutter’schen Diskurs-Pop-Abend (Foto/8.11.) hat Plüschis Hackerei kommenden Monat ein echtes Mammutkonzertprogramm vor sich!

Vornweg spielen die Portland-Post-Punker Don’t (Fr, 17.10., 21 Uhr), gefolgt vom powerrockenden Stronzo 666 & His Italian Stalliöns (Sa, 18.10., 22 Uhr); Reverend Shine Snake Oil Co. (Do, 23.10., 21 Uhr) predigen den Blues und kippen ordentlich Punk, Jazz, R’n’B und Rock’n’Roll dazu.

Zwischendrin feiert Balkan-Beats-DJ Kim Ska vier Jahre „Kinky Madness“ unter Livebegleitung von Dr. Aleks & The Fuckers (Sa, 25.10., 22 Uhr). Coogans Bluff (Mi, 29.10., 20 Uhr), die zusammen mit der Florian Lohoff Band (Modern Blues Rock) auftreten, reiten die hippe Retro-Rock-Welle, waren aber schon vorher da; der Gig von Lord Bishop (Fr, 31.10. , 21 Uhr) fällt in die Kategorie „Hendrixian Motör Funk“ und nach den japanischen Crust Punkern Life (Di, 11.11., 20 Uhr) gibt’s nochmal ’nen Stoner Rock Evening mit Hyne, Wight, Sativa Root und Les Lekin (Fr, 14.11., 20 Uhr). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Von der sich aufbauenden deutschen Indie-Rock-Welle mit nach oben gespült, hat es die Madsen-Familienbande trotz manch mauer Releases hinbekommen, bei ihrer Anhängerschaft 13 Jahre nach der „Perfektion“ noch en vogue zu sein.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Der Bandname des frisch formierten Kölner Punk-Quintetts bezieht sich aufs Arbeiterklassen-Tanzlokal Eden in Charlottenburg, das 1930 von einem SA-Kommando überfallen wurde, wobei Hitlers aufstrebende NSDAP beim anschließenden Gerichtsprozess nicht gut wegkam.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Bei diesem Mix verschlägt’s einem doch glatt die Sprache!