Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 17.10.2014

Auch ohne das „Festival der Volxmusik“ (30.10.) mit Brieftauben, Mimmis und Grillmeister Flash, zwei Stoner-Doppels (16./22.10.) und den Mutter’schen Diskurs-Pop-Abend (Foto/8.11.) hat Plüschis Hackerei kommenden Monat ein echtes Mammutkonzertprogramm vor sich!

Vornweg spielen die Portland-Post-Punker Don’t (Fr, 17.10., 21 Uhr), gefolgt vom powerrockenden Stronzo 666 & His Italian Stalliöns (Sa, 18.10., 22 Uhr); Reverend Shine Snake Oil Co. (Do, 23.10., 21 Uhr) predigen den Blues und kippen ordentlich Punk, Jazz, R’n’B und Rock’n’Roll dazu.

Zwischendrin feiert Balkan-Beats-DJ Kim Ska vier Jahre „Kinky Madness“ unter Livebegleitung von Dr. Aleks & The Fuckers (Sa, 25.10., 22 Uhr). Coogans Bluff (Mi, 29.10., 20 Uhr), die zusammen mit der Florian Lohoff Band (Modern Blues Rock) auftreten, reiten die hippe Retro-Rock-Welle, waren aber schon vorher da; der Gig von Lord Bishop (Fr, 31.10. , 21 Uhr) fällt in die Kategorie „Hendrixian Motör Funk“ und nach den japanischen Crust Punkern Life (Di, 11.11., 20 Uhr) gibt’s nochmal ’nen Stoner Rock Evening mit Hyne, Wight, Sativa Root und Les Lekin (Fr, 14.11., 20 Uhr). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.