Anajo

Popkultur // Artikel vom 06.05.2007

Im Webzine laut.de ließ man sich zu der These hinreißen, der bessere deutsche Gitarrenpop käme schon seit geraumer Zeit aus Bayern.

Nicht Hamburg, sondern Ingolstadt (Slut), Würzburg (Miles), Weilheim (The Notwist) und schließlich Augsburg (Nova International) seien der neue Pop-Nabel der deutschen Indie-Welt. Anajo sind ein weiterer Baustein dieses Theoriegebäudes. Die Augsburger haben mit „Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen?" (Tapete Records) kürzlich ihre zweite CD rausgebracht und überzeugen einmal mehr durch eingängigen Gute-Laune-Pop und eine gehörige Ladung einprägsamster Hooklines. Vielleicht streckenweise etwas nah am Kitsch aber dafür ist Pop ja da. –mex

Sa, 12.5., 20 Uhr, Substage
www.substage.de
www.anajo.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...