Anette Askvik

Popkultur // Artikel vom 19.02.2015

Mit Anette Askvik kommt eine Singer/Songwriterin aus Norwegen, die aber gerne noch weiter nach oben schaut.

Nicht auf der Landkarte, sondern hoch ins All – mit Unterstützung der Nasa wandelte sie elektromagnetische Wellen aus dem Weltraum in Sounds für ihre Musik um.

Monde, Sterne und Planeten sind Inspirationsquelle für einen Stil zwischen sanften, melodischen Gesangslinien, Piano- und Stahlcello-Begleitung und sphärisch-krachigen Post-Rock-Gitarren. Musik für unterm klaren Winterhimmel. -fd

Do, 19.2., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Quota & Monoxside

Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2017

Heute Abend gehört das Substage-OG den Gold­städtern.

>   mehr lesen...