Bärtchen

Popkultur // Artikel vom 21.10.2010

Sie sind wieder da, die Fake-Franzosen von Mini Moustache!

Und außer ein paar Roma-Lagern haben sie uns gleich noch ihre neue Platte „L’odeur du disco“ mitgebracht (VÖ 22.10.). Zu hören ist darauf eine Komposition aus schnuckeligem Elektro, tanzbarem Funk und eingängigem Pop, früher kurz Disco-Musik genannt.

Das Ganze klingt wie eine Mischung aus Desireless, den Bee Gees und Frank Zander – Songtitel wie „Dans La Discotheque“, „Danse Danse Danse“ und „Deux Baguettes et un Croissant“ sagen alles.

Wer sich also mal wieder eine Flasche Rotwein ins Gesicht schütten und anschließend einen gepflegten Schieber auf die Tanzfläche legen will, der ist hier genau richtig. Support: Le Grand Uff Zaque. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...