Bela B.

Popkultur // Artikel vom 16.08.2009

Nach 20 Jahren Gitarreüben und einigen Vorlagen von Farin Urlaub beglückte Bela B. das Land endlich mit einem Soloalbum, das so keiner von ihm erwartet hatte: „Bingo“!

Ein Album voller Surf-, Western- und Twanggitarren, Soundtrack- und Punkreminiszenzen, illustrer Duette und Texte, die bis an die Schmerzgrenze – von Vortragendem und Zuhörern gleichermaßen – persönlich waren.

Nun kehrt „der Graf“ in brandneuer Mission zurück, um das Land ein weiteres Mal zu verblüffen und von dem zu berichten, was ihn in drei turbulenten Jahren beschäftigt und verändert hat. Missionskennwort: Code B. -mex

Fr, 20.11., Festhalle, Karlsruhe-Durlach – präsentiert von INKA
www.bela-b.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 19.08.2018

„Fast, gritty and melodic“ charakterisieren die Ditches aus Stockholm völlig treffend ihren Garage-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.