Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Artikel vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

Kommendes Frühjahr erscheint das Debütalbum von Bergfilm auf Haldern Pop Recordings, dem Label zum gleichnamigen Festival. Zu hören gibt’s smoothen Indie-Pop mit Panorama-Melodien und Synthie-Fön aus Köln (Do, 23.11., 20 Uhr).

Cris Cosmo heißt so, weil er als Straßenmusiker in Südamerika beim einheimischen Publikum einfach nicht als Deutscher durchgehen wollte. Vielleicht singt er deshalb nun auf Deutsch? Sein Latino-Reggae-Elektro-Pop jedenfalls zeugt von Cris’ musikalischen Welterkundungen und brachte ihn bereits zum Bundesvision Song Contest (Fr, 24.11., 20.30 Uhr, jeweils Substage-Café). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.