Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Artikel vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

Kommendes Frühjahr erscheint das Debütalbum von Bergfilm auf Haldern Pop Recordings, dem Label zum gleichnamigen Festival. Zu hören gibt’s smoothen Indie-Pop mit Panorama-Melodien und Synthie-Fön aus Köln (Do, 23.11., 20 Uhr).

Cris Cosmo heißt so, weil er als Straßenmusiker in Südamerika beim einheimischen Publikum einfach nicht als Deutscher durchgehen wollte. Vielleicht singt er deshalb nun auf Deutsch? Sein Latino-Reggae-Elektro-Pop jedenfalls zeugt von Cris’ musikalischen Welterkundungen und brachte ihn bereits zum Bundesvision Song Contest (Fr, 24.11., 20.30 Uhr, jeweils Substage-Café). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.