Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Artikel vom 23.11.2017

Bergfilm (Foto: L. Zeltner/M. Menn)

Der erste Gipfel ist erreicht.

Kommendes Frühjahr erscheint das Debütalbum von Bergfilm auf Haldern Pop Recordings, dem Label zum gleichnamigen Festival. Zu hören gibt’s smoothen Indie-Pop mit Panorama-Melodien und Synthie-Fön aus Köln (Do, 23.11., 20 Uhr).

Cris Cosmo heißt so, weil er als Straßenmusiker in Südamerika beim einheimischen Publikum einfach nicht als Deutscher durchgehen wollte. Vielleicht singt er deshalb nun auf Deutsch? Sein Latino-Reggae-Elektro-Pop jedenfalls zeugt von Cris’ musikalischen Welterkundungen und brachte ihn bereits zum Bundesvision Song Contest (Fr, 24.11., 20.30 Uhr, jeweils Substage-Café). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...