Bergitta Victor

Popkultur // Artikel vom 17.03.2012

Das Debüt der kleinen Singer/Songwriterin mit dem großen Afro war eine Hymne an ihre Heimat, die Seychellen.

Auf dem „Sesel“-Nachfolger „So Happy“ (Jazzhaus Records/In-Akustik) spielen Bergitta Victor und ihr Perkussionist David Stauffacher mit Soul und Reggae, World Music, Karibischem und Jazz. Deutsch und Seselwa dagegen sind gestrichen, die Lyrics diesmal ganz in Englisch gehalten, was es der Wahl-Berlinerin erleichtert, die Unbeschwertheit über ihre samtige Stimme in alle Welt zu schicken. -pat

Sa, 17.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...