Bergitta Victor

Popkultur // Artikel vom 17.03.2012

Das Debüt der kleinen Singer/Songwriterin mit dem großen Afro war eine Hymne an ihre Heimat, die Seychellen.

Auf dem „Sesel“-Nachfolger „So Happy“ (Jazzhaus Records/In-Akustik) spielen Bergitta Victor und ihr Perkussionist David Stauffacher mit Soul und Reggae, World Music, Karibischem und Jazz. Deutsch und Seselwa dagegen sind gestrichen, die Lyrics diesmal ganz in Englisch gehalten, was es der Wahl-Berlinerin erleichtert, die Unbeschwertheit über ihre samtige Stimme in alle Welt zu schicken. -pat

Sa, 17.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




The Atomic Bitchwax & The Real McKenzies

Popkultur // Tagestipp vom 23.07.2018

Aus zwei Dritteln Monster Magnet besteht dieses „Super Stoner Rock“-Trio.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Auf internationalen Hardcore getrimmt ist das P8 den Sommer über.

>   mehr lesen...




MDC & Dr. Know

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Wofür MDC steht?

>   mehr lesen...