Berlinskibeat

Popkultur // Artikel vom 23.09.2016

Ein polnischer Dudelsackspieler, ein halbbulgarischer Hornist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger aus der Blutlinie eines waschechten Zigeunerkönigs, ein DJ aus Bosnien sowie West- und Ostberliner Schlagzeuger und Perkussionisten bilden das Hauptstadt-Kollektiv um Corvus-Corax-Kopf Castus Rabensang.

Das Septett glorifiziert auf seinem neuen Album „Fräulein könn’ Sie linksrum tanzen“ einschlägige 20er-Jahre-Gassenhauer und Straßenmusik mit tanzbaren Rhythmen, Balkan-Beats und Mariachi-Klängen zu modern-internationalem Clubsound. -pat

Fr, 23.9., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL