Berlinskibeat

Popkultur // Artikel vom 23.09.2016

Ein polnischer Dudelsackspieler, ein halbbulgarischer Hornist, ein tschechischer Trompeter, ein Sänger aus der Blutlinie eines waschechten Zigeunerkönigs, ein DJ aus Bosnien sowie West- und Ostberliner Schlagzeuger und Perkussionisten bilden das Hauptstadt-Kollektiv um Corvus-Corax-Kopf Castus Rabensang.

Das Septett glorifiziert auf seinem neuen Album „Fräulein könn’ Sie linksrum tanzen“ einschlägige 20er-Jahre-Gassenhauer und Straßenmusik mit tanzbaren Rhythmen, Balkan-Beats und Mariachi-Klängen zu modern-internationalem Clubsound. -pat

Fr, 23.9., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.