Brainsheep – „The Shepherd‘s Tales“

Popkultur // Artikel vom 12.01.2012

Drei Jungs aus Karlsruhe und einer aus Mannheim nennen ihren Proberaum „Scheune“.

Und sorgen mit ihren Sound-Landschaften und ausgetüftelten Arrangements für eine Menge Kopfkino – Brainsheep eben. Auf „The Shepherd‘s Tales“ setzen die Post-Whatever-Rocker Geschichten über Schafe musikalisch um.

Unter anderem wird ein Schaf (oder doch ein Mensch?) besungen, das aus gesellschaftlichen Zwängen ausbrechen will. Musikalisch geht’s sehr atmosphärisch und durchaus auch mal kernig zu. Lange Instrumental-Parts, überraschende Wendungen, vielfältige Sounds, intensiver Gesang – alles zur Genüge vorhanden. Das aufwändige, handgemalte Artwork rundet eine starke EP ab.

Fr, 13.1., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.