Come

Popkultur // Artikel vom 28.05.2013

Eine kleine Sensation ist das schon, das Comeback von Come!

Da lässt sich auch Chris Cacavas zu einem seiner seltenen Karlsruher (Support-)Auftritte hinreißen! Die Alternative-Rock-Band aus den 90er Jahren mit Chris Brokaw (Ex-Codeine) und Thalia Zedek steht für dunkle, intensive und lange Songs, geprägt von Zedeks emotionalen, verzweifelten und verrauchten Vocals, abrupten Rhythmen und den Gitarren von Zedek und Brokaw.

Das erste Come-Release erschien auf dem legendären Label Sub Pop und die Band hatte sofort Fans wie Kurt Cobain. 1998 erschien ihr letztes reguläres Album, danach machte Thalia Zedek mehrere Soloplatten. Auch Chris Brokaw war solo erfolgreich und spielte mit illustren Leuten wie Thurston Moore (Sonic Youth), Evan Dando oder den Walkabouts. -rw

Di, 28.5., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.