Death’n’Thrash-Festival

Popkultur // Artikel vom 28.09.2013

Ein schickes Death- und Thrash-Metal-Festival für kleines Geld!

„Death’n’Thrash“ wird eröffnet von Lost In Agony aus Waldbronn (Melodic Metalcore), bevor die musikalische Antwort auf Klaus Kinski, Sic Zone aus Köln, zum „Death, Groove, Thrash“ blasen.

Im Anschluss gibt es feinsten „Apocalyptic Thrash Metal“ aus Osnabrück mit Bitter Piece, bevor sich die Lokalmatadore von Nachtschatten die Ehre und einen Vorgeschmack auf ihr Debüt-Album „Prolog“ geben, das im November erscheinen wird. -rw


Sa, 28.9., 19 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.