Dokken & Kingdom Come

Popkultur // Artikel vom 30.09.2007

Mit Dokken und Kingdom Come kommen zwei echte Hardrock-Legenden ins Substage.

Mit vier Meilensteinen feierten erstere zwischen 1982 und 87 vor allem in den USA Triumphe. Danach ließ sich der Hass zwischen Sänger Don Dokken und Saitenhexer George Lynch nicht mehr überbrücken, heute bedient Jon Levin die Klampfe. Natürlich ist ein Ausnahmegitarrist wie Lynch, der mit Killern wie "Paris is Burning" oder "Kiss Of Death" schon Generationen von Gitarrenschülern das Fürchten lehrte, nicht zu ersetzen, aber Hits wie "Into The Fire", "Just Got Lucky" oder "Dream Warrior" werden immer noch gern genommen.

Kingdom Come sind die Meister des mystisch-bombastischen Midtempo-Heavyrock. Zwar hat Mastermind Lenny Wolf in den letzten zwanzig Jahren musikalische Höhen wie Tiefen durchwandert, aber die Formkurve des deutschen Robert-Plant-Stimmklons zeigte zuletzt wieder steil nach oben. Und selbst wenn dem nicht so wäre: Wolf kann noch immer mehr Melancholie in eine einzige Hookline legen als manche Gothic-Band in ihr gesamtes Lebenswerk. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.