Donots & Nothington

Popkultur // Artikel vom 12.10.2012

Zwar heißt es, „Hunde, die bellen, beißen nicht“.

Doch sieht es ganz so aus, als wollten sich die Donots anno 2012 partout nicht mehr auf partykompatiblen Hardcore-Punk reduzieren lassen. Doch gottlob hat sich diese Verweigerungshaltung auf „Wake The Dogs“ positiv Bahn gebrochen.

Der Titeltrack klingt verdammt nach den folkigen The Clash, „ I Don’t Wanna Wake Up“ hätte auch einem Amphetamin-beflügelten Bo Diddley gefallen und mit „Come Away With Me“ versuchen sich die Münsteraner sogar am Brit-Pop-Hymnen-Format. Gut gebellt, Jungs! Support: Nothington. -mex


Fr, 12.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...