Embryo und Der Boden auf der Holzbühne

Popkultur // Artikel vom 21.07.2010

Einen Tag bevor die legendären Embryo die Holzbühne auf der Günther Klotz-Anlage im Umfeld von „Das Fest“ bejammen (22.7.), packt das Karlsruher Trio Der Boden am Mi, 21.7. ab 21 Uhr dort seine Musiktruhe aus.

Und dieser entnehmen sie neben Trommeln, Gitarren und Elektronikkram auch Maultrommeln, Nasenflöten oder Spielzeugmikrofone zur originellen Klangerzeugung zu.

Das aus Jost Schneider, Ritchie Stravinski und Andreas Prantner bestehende Ensemble mischt Ethno-, Rock-, und Techno-Einflüsse zu einem rhythmischen und durchaus witzigen Psychedelic-Gewitter. Für dieses Konzert wird das Trio um Drummer Drumatique, Trompeter Roland Spieth und Bassist Jürgen Graßl verstärkt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.