Enjoy Jazz 2014

Popkultur // Artikel vom 16.10.2014

Mit der Laufzeit dieser Ausgabe wird das Rhein-Neckar-Delta mit dem „Enjoy Jazz“-Festival endgültig für vier Wochen zum Mekka aller Jazz-Afficionados.

Unser erster Tipp geht am 16.10. an Polar Bear: Die auch in Indie- und avancierteren Dance-Kreisen gut beleumundete britische Band mischt in der Alten Feuerwache MA munter Freakfolk und Drones, Jazz und Pop. Autor Thomas Ebermann und u.a. Gitarrist Kristof Schreuf von der wild-genialen Band „Kollosale Jugend“ (sehr frühe Hamburger Schule) bilden „Der eindimensionale Mensch wird 50“ (So, 19.10., Karlstorbahnhof Heidelberg): Das Quartett vertont nichts weniger als Auszüge aus Herbert Marcuses Studie „Der eindimensionale Mensch“, dem Bestseller der antiautoritären Revolte der späten 60erJahre.

An gleicher Stelle präsentiert sich  am Mo, 20.10. der herausragende äthiopische Jazz-Funkateer Hailu Mergia im Trio mit Pawel Szpura und Mike Majkowski (Polen/Australien). Jazz mit Einflüssen der Global Music bieten auch Omar Sosa, Paolo Fresu & Trilok Gurtu (Di, 21.10., Alte Feuerwache MA) und Afrofunker Seun Kuti mit Egypt 80, der legendären Band seines Vaters Fela (Mi, 22.10., BASF-Feierabendhaus LU).

Ein dicker Tipp geht auch an das New Yorker Trio Feral (Sa, 25.10., Karlstorbahnhof HD), das fesselnden New Yorker Elektro-Jazz bietet, sowie an den Soul, Blues und Gospel von Malia: Die Sängerin hat zuletzt ein Album mit Boris Blank von Yello veröffentlicht (Do, 30.10., dasHaus LU). Ihr einziges Deutschlandkonzert gibt die fabelhafte Folk-Jazz-Sängerin Rebecca Martin aus den USA, die am So, 2.11. mit Larry Grenadier im BASF-Gesellschaftshaus in Ludwigshafen gas­tiert.

„The Bad Plus“ mussten kurzfristig aus Urheberrechtsgründen ihr Programm ändern und statt Stravinskis „Sacre“ kommt nun ihr neues Album „Inevitable Western“ live auf die Bühne (So, 9.11., Alte Feuerwache MA). An gleicher Stelle findet auch die Abschlussparty am 14.11. statt: Der für seine spektakulär fluffigen Breakbeat-Jazz-Funk-Hip-Hop-Rare-Groove-Sounds berühmte Ninja-Tune-Artist Mr Scruff  wird für gute Laune sorgen. Auch ein sehr sympathisches Booking! -rw

bis Mitte Nov., Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen
www.enjoyjazz.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.