Etta Scollo

Popkultur // Artikel vom 15.03.2013

Mit „Cuoresenza“ monologisiert die sizilianische Sängerin über Amore in all ihren schönen und weniger schönen Facetten.

Etta Scollos Ausdrucksform: italienischer Chanson der 30er bis 60er. Und wenn ab 20.30 Uhr die Hommage an Liedermacher von Domenico Modugno und Mina über Fabrizio De André und Enzo Jannacci bis Paolo Conte und Cissy Kramer erklingt, läuft seit 19 Uhr einer der sieben deutschen „Fame Lab“-Vorentscheide.

Schluss mit ausuferndem wissenschaftlichem Geschwafel: Das „Fame Lab“ packt eine komplette Dissertation in knappe drei Minuten – mit Unterhaltungswert und Lerneffekt! Das kommt auch beim Publikum gut an, denn in feineren Häppchen bekommt man Wissenschaft sonst nirgendwo serviert! -pat

Fr, 15.3., 19 Uhr/20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.