Exodus

Popkultur // Artikel vom 15.08.2016


Die Bay Area Boys gelten als Urväter des Thrash Metal.

Gegründet 1981 von Schlagzeuger Tom Hunting und einem gewissen Kirk Hammett, der zwei Jahre später zu Metallica wechselt, um Dave Mustaine zu ersetzen, haben Exodus eine wechselhafte Bandhistorie hinter sich.

Nach dem Rausschmiss von Rob Dukes blitzt auf dem 2014er „Blood In Blood Out“ wieder dessen Vorgänger Steve „Zetro“ Souza mit seiner alles und jeden niederhassenden Reibeisenstimme aus den Riffgewittern heraus. Support: die US-Deather Gruesome. -pat

Mo, 15.8., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.