Exodus

Popkultur // Artikel vom 15.08.2016


Die Bay Area Boys gelten als Urväter des Thrash Metal.

Gegründet 1981 von Schlagzeuger Tom Hunting und einem gewissen Kirk Hammett, der zwei Jahre später zu Metallica wechselt, um Dave Mustaine zu ersetzen, haben Exodus eine wechselhafte Bandhistorie hinter sich.

Nach dem Rausschmiss von Rob Dukes blitzt auf dem 2014er „Blood In Blood Out“ wieder dessen Vorgänger Steve „Zetro“ Souza mit seiner alles und jeden niederhassenden Reibeisenstimme aus den Riffgewittern heraus. Support: die US-Deather Gruesome. -pat

Mo, 15.8., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.