Fête de la Musique 2014

Popkultur // Artikel vom 21.06.2014

1982 vom französischen Kulturminister Jack Lang ins Leben gerufen, wird die „Fête de la Musique“ am 21.6., dem kalendarischen Sommeranfang, von Berlin ausgehend mittlerweile in rund 40 deutschen Städten und Gemeinden gefeiert.

Seit 2013 zählt auch Bühl dazu. Auf den acht Bühnen am Marktplatz, beim Gasthaus Schwanen, am Stadtmuseum, am Johannesplatz, beim Bistro Carlos am Stadtgarten, im Innenhof des Hotel Sternen, bei der Pilsstube Zur Quetsch und vor der Restaurant-Cocktailbar Mauritius spielen Freizeit- und Profimusiker quer durch die Musikgenres unplugged und umsonst – die gesamte Stadt steht somit unter dem Banner dieser intensiv gestalteten „Fete“. -pat

Sa, 21.6., 11-23 Uhr, Bühl

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.