Ganes

Popkultur // Artikel vom 24.03.2012

Die Wasserhexen aus Ladinien machen heimatverbundene Weltmusik.

Das aus den Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen sowie Cousine Maria Moling bestehende Trio lässt auf seinem zweiten Album „Mai guai“ (Blankomusik/Sony Music) zwar nach wie vor Stahlsaitengitarre, sommerliche Geigen und das Allwetterpiano dominieren, treibt die hochemotionalen Songs aber vermehrt mit behutsam eingesetzter Elektronik an, die der Band so etwas wie eine vierte Verbündete geworden ist. -pat

Sa, 24.3., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Gregory Porter

Popkultur // Artikel vom 25.07.2016

Der bärige Ballonmützenträger verfügt über eine der souligsten Baritonstimmen der gegenwärtigen Jazz-Szene.

>   mehr lesen...


Adolescents

Popkultur // Artikel vom 24.07.2016

Mit neuem Material geizen die Adolescents seit dem 2010er „The Fastest Kid Alive“ ja beileibe nicht.

>   mehr lesen...


PsykA Underground Experience

Popkultur // Artikel vom 23.07.2016

Drei Bands präsentiert Psyka beim Open Air auf dem Roten Platz vor dem AKK.

>   mehr lesen...




Marenka

Popkultur // Artikel vom 23.07.2016

„Verspielt, musikverliebt und gedankenverloren“ gibt sich die Karlsruher Saxofonistin Regina Degado mit ihrer Vocal-Pop-Jazz-Band Marenka.

>   mehr lesen...




Das Fest 2016

Popkultur // Artikel vom 22.07.2016

Die größte Neuerung bei der 32. „Fest“-Auflage ist so offensichtlich, dass sie von den meisten glatt übersehen worden sein dürfte.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Artikel vom 21.07.2016

Mit der nächsten Öffnung des hoch frequentierten „Vereinsheims“ kommt der Tempel in Mühlburg aus der Sommerpause zurück (Do, 15.9., 20.30 Uhr).

>   mehr lesen...