Giardini di Mirò

Popkultur // Artikel vom 21.11.2010

Wenn die „Gold Soundz“-Reihe gemeinsame Sache mit dem Filmverein Déja Vu macht, kann eigentlich nur eine Stummfilmvertonung rumkommen.

Aber zeitgemäß: Italiens Vorzeige-Postrocker Giardini di Mirò bespielen mit ihrem neuen Album (City Center Office/Indigo) den italienischen Stummfilm „Il Fuoco“ von Giovanni Pastrone aus dem Jahr 1916.

Die Mittelmeeranrainer bleiben ihrem elegischen Slowcore treu, können aber projektbedingt nicht immer das gewohnte Feuer entfachen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL