Gigs im Kohi

Popkultur // Artikel vom 15.09.2010

Einmal quer durch den stilistischen Gemüsegarten, bitte.

Auf die mittlerweile gut etablierte Jazzreihe „Gernot Zieglers mobile home“ (Mi, 15.9.) folgt das volle Postrock-Shoegazer-Düsterindie-Brett mit Horse und Ikaria (Fr, 17.9.). Bunter geht’s beim Tango-Duo Fingas-Sleiman zu, klassisch besetzt mit Bandoneon und Gitarre (Mi, 22.9.). Liz Green (Sa, 25.9.) ist eine starke, eigenwillige Frau mit einer ebensolchen Stimme.

Ihre vom Blues geprägten Kompositionen bauen sich trotzig auf kurzen Melodie-Pattern auf, die sich wie ein steter Fluss der kleinstmöglichen Einheit auf der Gitarre aneinanderreihen. Ob Folk- und Bluesmucker Jamie Harrison diesem entzückend spröden Charme etwas entgegensetzen kann? Die südbadischen „Beatbauern“ von Backwoods Bunch mischen HipHop mit Dancehall-Einflüssen und feinsten deutschen Landreimen.

Live genauso fett wie auf Myspace und Co. (Fr, 8.10.). Slartybartfast nicht mit der deutschen Band Slartibartfass verwechseln: Diese Jungs sind Schweizer Punkrocker mit Hang zu sonnigen Powerpop-Strukturen. Auf Rockabilly-Bluesrock-Schienen rollt der Support, Cobra Express (Sa, 9.10.). -er

Kohi, Werderstr. 47, Karlsruhe, Beginn jeweils 21 Uhr
www.kohi.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL