Gitze & Band

Popkultur // Artikel vom 19.11.2011

Das Wolle-Kriwanek-Projekt von Gitze & Band reflektiert das Schaffenswerk des Schwabenrock-Pioniers.

Ihr „Bescht Of“ spannt sich von der „Schwäbischen Trilogie“ (1976) bis „Zucker & Salz“ (2003), und selbstredend werden dabei auch die Klassiker „Stroßaboh“, „Reggae di uff?“, „I fahr Daimler“ und der „Badwanna Blues“ angestimmt. -pat

Sa, 19.11., 20.30 Uhr, Cellarium, Knittlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.