Götz Widmann

Popkultur // Artikel vom 21.01.2013

Von „Eduard, dem Haschischhund“ hatte er die Schnauze gestrichen voll.

Jetzt lässt Götz Widmann ihn ebenso von der Kette wie Dockarbeiter Hank und alle anderen Joint-Venture-Klassiker, die er in den vergangenen Jahren zu oft anstimmen musste.

Der mit neuem Live-Album ausgestattete Liedermacher gibt zwei Wunschkonzerte, bei denen er sich vom Publikum vorschreiben lässt, was gespielt wird: vorab per E-Mail (goetz@goetzwidmann.de) und Facebook-Nachricht (www.facebook.com/goetzwidmann) oder direkt am Abend über die ausliegende Liste.

Support: Fabian Schulz und das Kölner Ahuga-Trio Billy Rückwärts, mit denen sich Götz, Ehefrau Fabia sowie Simon & Jan einen „Rock’n’Roll Battle“ liefern. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL