Gus Gus in Heidelberg

Popkultur // Artikel vom 30.07.2007

1995, zur Blüte des Trip Hop gegründet, zählte das Film-, Kunst- und Musik-Kollektiv Gus Gus noch zwölf Mitglieder.

Über die Jahre schrumpfte man zum Trio, aber was Biggi Veira, Earth und President Bongo auf der kürzlich veröffentlichten neuen CD "Forever" herausbrachten, hat weniger mit Schrumpfen als mit Essenz zu tun: Großes, feuriges Indie-Pop-Kino mit Songs, die mal in Sachen Vocal-House mit Trance-Elementen machen, mal Detroit Pianos über Electro-Tunes legen, die selbst in der Goßraumdisco funktionieren würden. Tolles Comeback nach fünf Jahren Pause – Heidelberg darf sich zu Recht auf die durchgeknallten isländischen Dancefloor-Aktivisten zum Saisonabschluss freuen.

Mo, 30.7., 21 Uhr, Karlstorbahnhof Heidelberg
www.karlstorbahnhof.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.