Habib Koité

Popkultur // Artikel vom 17.07.2014

Die Musik Malis ist des Europäers liebstes Weltmusik-Kind.

Hier hat sich ein besonnener Poet aus dem Volk der Kassonké mit seiner ausgeklügelten Crossover-Akustik zwischen afrikanischer Tradition und westlichem Arrangement einen Namen gemacht: Gitarrist und Sänger Habib Koité.

Malische Nuancen verschmelzen bei ihm mit Soul-, Blues- und Flamenco-Reminiszenzen sowie modernem Afro-Groove zu einem Klangbild, das durch gelegentliche Rock-Injektion akzentuiert wird. -pat

Do, 17.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.