Hang Ten

Popkultur // Artikel vom 19.01.2011

Nix „Schublade auf und fertig“.

Raum für unkonventionelle Musik will die neue, genreübergreifende Jazzclub-Reihe „Hang Ten“ bieten. Sie versteht sich auch, aber nicht nur als Ergänzung zu den Konzerten im Badischen Kunstverein rund um freie Improvisation, Elektronisches und Avantgarde.

Nach dem Auftakt mit der im Bereich „Psychodelic-Jazz Trance-Elektro-Drone-Rock-Impro“ anzusiedelnde Formation Heaven And im Dezember geht’s mit dem norwegischen Elektroniktüftler Jan Bang und dem Jazz-Trompeter Arve Henriksen im Duo weiter. -er

Mi, 19.1., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.