Hank Shizzoe

Popkultur // Artikel vom 24.01.2008

Verwundert reibt man sich die Augen: Hank Shizzoe ist Schweizer?

Dabei klingt "Headlines" (Blue Rose) nach tiefstem Texas: Countrymusik in ihrer uramerikanischen Form, sei es als Lagerfeuer-Moritat vom einsamen Helden oder als flotter Squaredance-Rocker. Auf seinem bereits sechsten Studioalbum wartet Hank Shizzoe wieder mit allerlei einschlägigen Saiteninstrumenten wie Lapsteel, Banjo oder Klampfe und einer leicht rauchigen Stimme auf - den Rest besorgt seine famose dreiköpfige Begleitband. Hinter Größen wie Bruce Springsteen, Bob Dylan oder Hank Williams braucht sich der Schweizer damit keinesfalls zu verstecken - im Gegenteil, so manchem echten Hillbilly wird vor Neid der Kautabak nicht mehr schmecken! -th


Fr, 25.1., 20.30 Uhr, Jubez

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.