Haudegen

Popkultur // Artikel vom 19.02.2012

„Komm mir nich’ uff die-Tour“ ist ein ziemlich cooles Motte für eine Konzertreise.

Da haben Haudegen schon mal die halbe Miete gewonnen. Den Rest bezahlen die beiden Spreestädter Gossenpoeten in Naturalien.

Mit ihrem an sich sympathischen Kumpel-Rock machen die beiden etwas übergewichtigen, übel zugehackten und ein wenig verlebten Pfundskerle Hagen und Sven jede Bierpreiserhöhung wett. Schade nur, dass die Berliner manchmal bissel zu offensichtlich die Boehse-Onkelz-Karte spielen. -mex

So, 19.2., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.