Heinz Ratz – Benefizkonzert

Popkultur // Artikel vom 25.05.2009

Aufregen im stillen Kämmerlein bringt nichts.

Wer etwas zu sagen hat, muss es tun. Wer etwas ändern will, muss selbst aktiv werden. So wie Heinz Ratz von Strom & Wasser, der immer wieder höchst ungewöhnlich auf sozial- und umweltpolitische Brennpunkte aufmerksam macht.

Sein „Triathlon der neuen Werte“ führte ihn 2008 zu Fuß von Dortmund nach München. Jeden Abend gab er Konzerte zugunsten von Wohnungslosen. Die zweite Etappe: „Die Lee(h)re der Flüsse“. Ratz schwimmt 2009 durch Deutschland, macht mit seiner Band und Gästen Musik in 52 Städten, sammelt Spenden, informiert über das Ausmaß der Umweltzerstörung.

Bevor er in Karlsruhe aus den Fluten steigt, erschien am 22.5. bei Traumton das aktuelle Album „Emotionsdesign“, mit dem Strom & Wasser einmal mehr mit Folk-Polka und Walzerpunk dem Mainstream trotzen. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …