Hemingway Lounge: Female Jazz

Popkultur // Artikel vom 23.04.2011

Am Ostersamstag tritt die Landesjazzpreisträgerin Anne Czichowsky mit ihrem Quintett auf.

Im Mai erscheint die neue CD „Play On Words“ der „stimmgewaltigen Botschafterin für die lebendige Jazz-Szene“, die eine gekonnte Verbindung zwischen Vocal Jazz und Instrumentalem sucht (Sa, 23.4., 20 Uhr). Beim Tanz in den Mai geht es jazzig, aber ohne Scheuklappen zu.

Das Trio aus Sängerin Silke Hauck, Pianist Michael Quast und Percussionist Marko Klotz wagt sich auch in andere musikalische Gefilde (Sa, 30.4., 22 Uhr).

Die Sängerin und Violinistin Liv Solveig Wagner ist nicht nur in der Hemingway Lounge ein gern gesehener Gast, schenkt sie doch geradezu magischen, skandinavisch angehauchten Jazz und filigrane, folkige Popsongs. Über die Band in neuer Besetzung ist nicht viel bekannt. Daher einfach hinkommen, überraschen lassen und genießen (Fr, 13.5., 20 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ron Carter

Popkultur // Tagestipp vom 21.05.2018

„Man stelle sich vor, es gäbe keinen Ron Carter, dann gäbe es so viel weniger Kunst auf dieser Welt“, soll Stanley Clark einmal gesagt haben.

>   mehr lesen...