Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 26.09.2009

Bossa Nova kommt nie aus der Mode – zum Glück.

Denn zu welcher Musik sollte man sich sonst nach Brasilien träumen. 2005 wurde das Hotel Bossa Nova in Wiesbaden aufgemacht, an dessen Bar man den süffigsten aller musikalischen Cocktails bekommt.

Mittlerweile in Eigenkreation, wohlbemerkt, denn auf dem aktuellen Album „Supresa“ findet sich nur eine einzige Coverversion. Die Hotel- respektive Band„betreiber“ sind die halb indische, halb portugiesische Sängerin Liza da Costa sowie Tilmann Höhn (Gitarre), Alexander Sonntag (Kontrabass) und Wolfgang Stamm (Schlagzeug, Percussion). -er

Sa, 26.9., 20.30 Uhr, Kulturverein Tempel, Scenario, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.hotelbossanova.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...