Hotel de Pologne

Popkultur // Artikel vom 18.09.2015

Wie Deutschland, Frankreich oder die USA in den Zwanzigern und Dreißigern klangen, das steckt jedem Nostalgiker gut im Ohr.

Aber die Klangkulisse der Bohème zwischen Warschau und Lemberg? Hotel de Pologne mit der Sängerin Karolina Trybala, Olga Nowikowa am Klavier und Lars Födisch am Kontrabass begibt sich auf Spurensuche in der musikalischen Vergangenheit – und findet Chansons aus den Salons und Cabarets des Ostens, mal zart, mal durchtrieben, mal lakonisch, mal humoresk. -bes

Fr, 18.9., 20.30 Uhr, Musikantebuckl, Oberotterbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

Die beliebte Jam Session entführt dieses Mal von Ettlingen nach Rio de Janeiro (Fr, 15.2.).





Popkultur // Tagestipp vom 15.02.2019

2019 entert das Jakob Manz Project die Hauptbühne bei den 40. „Leverkusener Jazztagen“.