Impro im Jazzclub

Popkultur // Artikel vom 07.07.2009

Bevor der Jazzclub seine Homebase zum „Zeltival“ verlegt (wir freuen uns bereits jetzt wie Bolle auf Jazzanova am 16. und das Joshua Redman Trio am 17.7.), heißt es zunächst Ohren auf für Fans der Freien Musik.

Das Berliner Trio Grid Mesh sprengt alle Konventionen. Es kreiert oszillierende, energiegeladene Klanggebilde, die Improvisationen wurzeln irgendwo zwischen Rock, Noise, Indie, Neuer Musik und Elektronischem (Do, 18.6.).

Ähnlich freigeistig geht es in den „spontanen Kompositionen“ von Jean-Marc Foltz (Klarinette) und Philippe Ochem (Piano) zu, die im Rahmen der französischen Woche im Jazzclub gastieren (Do, 9.7.). -er


jeweils 20.30 Uhr im Jazzclub, Kaldaune, Karlsruhe
www.jazzclub.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...