Verschoben: In This Moment

Popkultur // Artikel vom 08.01.2016

Das Metal-Genre ist eine der letzten überwiegend männerdominierten Kunstformen.

Schon deshalb genießen In This Moment mit ihrer Frontfrau einen Sonderstatus; zumal Maria Brink das gesamte Spektrum zwischen gutturalen Growls, spitzen Screams und mitreißendem Klargesang beherrscht.

Auf dem Ende 2014 veröffentlichten „Black Widow“ hat die im Metalcore gestartete Band aus Los Angeles mittlerweile aber auch viele Hard-Rock- und Groove-Metal-Elemente adaptiert und sich noch stärker einem poppig-melodiösen Grundgefühl geöffnet. Support: die Londoner „Middle Finger Metaler“ The Defiled. -pat

Das Konzert wurde auf Sa, 14.5. verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin oder können bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Nähere Infos zur Verschiebung gibt es auf www.substage.de oder bei www.mlk.com.

Do, 14.1., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe !!!verschoben auf Sa, 14.5.!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.