Jamaram

Popkultur // Artikel vom 29.12.2015

Nachdem sich der Münchner Achter um Tom Lugo, Murxen Alberti und Samuel „Samy Danger“ Hopf auf „La Famille“ noch vollkommen entfesselt gegeben und mit „Almost Hits“ eine Best-Of-Zwischenbilanz aus 14 Jahren Jamaram gezogen hat, lässt das aktuelle Album „Heavy Heavy“ den gewohnten Reggae-Sound komplett außen vor.

Stattdessen mischen sich traditionelle afrikanische Klänge mit Soul, Hip-Hop und Swing, was der fröhlichen Stimmung absolut keinen Abbruch tut. -pat

Di, 29.12., Halle 02, Heidelberg; Fr, 12.2., Café Central, Weinheim, jeweils 22 Uhr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Portugal. The Man

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

Der Alaska-Vierer untermauert seinen Exotenstatus.

>   mehr lesen...




Sawt Out

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

2006 improvisierte Mazen Kerbaj auf der Trompete zu den Klängen der Bomben, die über seine Heimat Beirut fielen, und veröffentlichte die Tonaufnahme.

>   mehr lesen...




The Cat’s Back

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Die energiegeladene Allroundkünstlerin und Musikerin, die früher professionelle Trapezkünstlerin war, bringt mit Akkordeon und ihrer Stimme im Intensivformat Blues, Folk, Rock’n’Roll und Balladen auf die Bühne.

>   mehr lesen...




„Laut & Leise“-Festival 2017

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Vergangenen Herbst Jahr hat das Substage mit der ersten „Laut & Leise“-Ausgabe sein Café feierlich eingeweiht.

>   mehr lesen...




Wir (punk)rocken das!

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Das Benefizfestival der Supportzone Multiple Sclerosis spezifiziert zur zweiten Ausgabe sein Motto.

>   mehr lesen...




Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...