Johannes Enders

Popkultur // Artikel vom 22.05.2011

Endlich erscheint eine neue CD von Tenorsaxo­fonist Johannes Enders, dem Bär von einem Mann, der das Provinznest Weilheim auf der Landkarte des Jazz einzeichnete.

Der stilistische Grenzgänger (u.a. Enders Room, Tied & Tickled Trio) hat auf „Billy Rubin“ drei gleichgesinnte, offene Geister an seiner Seite.

Zum neu gegründeten Quartett zählen Pianist Jean Paul Brodbeck, Bassist Milan Nicholic und die 70-jährige Schlagzeuglegende Billy Hart. Eine dynamische Konstellation, die ein intensives Konzert verspricht -er

Mo, 23.5., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.