Johannes Strate

Popkultur // Artikel vom 09.05.2012

Ungewohnter Sound, vertraute Stimme.

Normalerweise kennt man ihn als Sänger der Radiorocker Revolverheld. Weil Frontmann Johannes Strate aber auch ein Händchen für ruhige Akustiksongs hat, nutzt er die Ruhephase nach dem Gewinn des Viva-„Cometen“ als „Bester Liveact“ 2011 für seinen ersten Soloausflug „Die Zeichen stehen auf Sturm“ (Sony Music).

Seine Röhre lässt Strate schön im Bandbus und hellt die selbstmitleidige Grundstimmung durch Streicher, Bläser und poppige Uptempo-Stücke auf, denen man guten Gewissens ein Ohr schenken darf.

Aus logistischen Gründen müssen die letzten vier Shows der Tour verschoben bzw. abgesagt werden, darunter auch der Gig im Jubez, für den es keinen Nachholtermin geben wird. Die Karlsruher Tickets sind allerdings gültig für das Konzert am 22.9. in Tübingen, können aber ebenso bei der jeweiligen VVK-Stelle zurückgegeben werden. -pat

Fr, 18.5., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe !!!abgesagt!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.