John Lennon Project

Popkultur // Artikel vom 09.10.2010

Am 9.10.2010 wäre der größte unter den vier Pilzköpfen 70 Jahre alt geworden.

 Und just an jenem Tag kommt die NDR Bigband nach Rastatt, um unterm Titel „In My Own Write“ neu arrangierte Lennon-Kompositionen des britischen Pianisten Colin Towns zu spielen.

Neben der Brass-Section mit vier Trompe-ten und Posaunen sorgt fünffaches Saxophon mit der ebenso stark besetzten Rhythmusgruppe aus Klavier, Bass, Gitarre, Percussion und Schlagzeug für Klanggewalt; und als Special Guest fürs „John Lennon Project“ wurde der Fusion-Musiker Gary Husband (Schlagzeug) verpflichtet.

Im Zusammenwirken von blankem Nonsens und politischer Lyrik sieht der NDR-Composer In Residence (Towns schreibt neuerdings als Hauskomponist für das international renommierte Jazz-Solistenensemble) den Schlüssel zu „Lennon heute“. Es wird ein Jubiläumskonzertabend mit den All-Time-Bestseller-Melodien, aber eben mehr „Imagine“ als „Let It Be“. -pat



Sa, 9.10., 20 Uhr, Badnerhalle, Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …