Kapelle Petra

Popkultur // Artikel vom 01.12.2022

Kapelle Petra (Foto: Diana Koehne)

Nach seinem Top-50-Album „Nackt“ widmet sich das Trio aus Hamm den „Vier Jahreszeiten“.

Auf Vivaldi sind Opa (Gesang/Gitarre), Der Tägliche Siepe (Bass) und Ficken Schmidt (Schlagzeug) nicht gekommen; vielmehr wurden die vier mal vier Lieder 2021 ursprünglich als EP im Quartalszyklus veröffentlicht. Macht 16 facettenreiche Indie-Rock-Pop-Songs in bester Kapelle-Manier.

Support (neben der live für Entertainment sorgenden lebende Bühnenskulptur Gazelle): Lampe. -pat

Do, 1.12., 20 Uhr, Minestrone, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL