Konstantin Wecker

Popkultur // Artikel vom 12.05.2012

Nach sechs Jahren gibt’s wieder neue Strophen und Melodien vom Münchner Liedermacher.

Mit „Wut und Zärtlichkeit“ (Sturm & Klang/Alive) haut Konstantin Wecker dazwischen, wühlt auf, macht Mut. Den politischen Predigten eines Altersradikalen lässt er getragene Liebeslieder folgen.

Und am allerbesten ist Wecker, wenn beides zusammengeht: Das in Kreisler-Manier übers Merkelsche Dekolleté spöttelnde „Lächeln meiner Kanzlerin“ dürfte der ersten Frau im Staate spätestens eingefroren sein, als sie das von Dieter Hanitzsch kongenial illustrierte Video zu Gesicht bekommen hat. -pat

Sa, 12.5., 20 Uhr, Badnerhalle, Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...