Konstantin Wecker

Popkultur // Artikel vom 12.05.2012

Nach sechs Jahren gibt’s wieder neue Strophen und Melodien vom Münchner Liedermacher.

Mit „Wut und Zärtlichkeit“ (Sturm & Klang/Alive) haut Konstantin Wecker dazwischen, wühlt auf, macht Mut. Den politischen Predigten eines Altersradikalen lässt er getragene Liebeslieder folgen.

Und am allerbesten ist Wecker, wenn beides zusammengeht: Das in Kreisler-Manier übers Merkelsche Dekolleté spöttelnde „Lächeln meiner Kanzlerin“ dürfte der ersten Frau im Staate spätestens eingefroren sein, als sie das von Dieter Hanitzsch kongenial illustrierte Video zu Gesicht bekommen hat. -pat

Sa, 12.5., 20 Uhr, Badnerhalle, Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …