Ladi6 & The Black Seeds

Popkultur // Artikel vom 30.07.2010

Neuseeland im Double Feature.

Eine der musikalisch interessantesten Shows beim „Zeltival“ ist dieses neuseeländische Doppelkonzert – ein Highlight für alle Fans von freigeistigem, locker-zwingendem Reggae, Neo-Soul und Dubrock.

Die achtköpfigen Black Seeds aus Wellington wurden in Europa durch ihr Label Sonar Kollektiv bekannt (Jazzanova) – berühmt aber wurden sie durch ihre Liveshows. Sie spielen ein unnachahmliches Gebräu aus Reggae, Soul, Funk und Dub, streuen sogar mal Dubstep-Bässe ein, um im nächsten Monat wieder die Bläserfanfaren oder Rock-Gitarren auszupacken.

Sie bringen Ladi6, eine Sängerin mit samoanischen Wurzeln aus Auckland mit, die einen Mix aus Neo-Soul, HipHop, R&B und Reggae spielt. Demnächst erscheint ein Remix-Album zu ihrem letzten regulären Album „Solid Ground“ von 2008. -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.