Lars Duppler

Popkultur // Artikel vom 07.03.2011

An Fender Rhodes und Moog gedenkt er seinen isländisch-deutschen Wurzeln.

Die neue CD „Rætur“, aufgenommen im hohen Norden, bringt beide Welten, aber auch Jazz und Rock ungekünstelt zusammen.

Alles ist im Flow, die Musik der Band wirkt organisch. „Rhythmisch mitreißend, eindringlich melodiös und versiert improvisiert“, lobt Ear Treat Music im Pressetext – ein Urteil des Labels, dem man guten Gewissens vertrauen darf. -er

Do, 10.3., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …