Local Triple Night

Popkultur // Artikel vom 10.09.2008

Rosskopf sind nicht zu zweit, sondern zu dritt.

Das ist für den Rundlauf zu wenig, für ein Match aber zu viel. Deshalb spielen sie auch kein Tischtennis wie ihr Namenspatron, sondern Indie-Pop-Rock. Vindigo zocken melodischen Pop-Rock mit russischen Texten.

Abenteuer Wildnis spielen Gitarren-Pop mit deutscher Zunge und haben wahrscheinlich früher zu viele Tierfilme geguckt. Das scheint aber nicht geschadet, sondern sie im Gegenteil „Irgendwie glücklicher“ gemacht zu haben, denn so heißt auch ihr neues Album. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...