Ludovico Einaudi

Popkultur // Artikel vom 09.04.2011

Er entzieht sich den üblichen Kategorien.

Die Musik des Italieners ist weder Klassik noch Pop oder Chillout, sondern liegt irgendwo dazwischen. Auf der Ende 2010 erschienenen Doppel-CD plus DVD ist sein ausverkauftes Konzert in der Royal Albert Hall in London nachzufühlen.

Eine Hommage an die Schönheit minimalistischer Klänge, mit ergreifenden Melodien, flirrenden Streichern und dezenten elektronischen Nuancen. In Karlsruhe ist der Altmeister musikalischer Entschleunigung im Rahmen seiner „Solo Concert Tour“ zu erleben. -er

Sa, 9.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Rieke Katz – „That’s Me“

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Anfang April erschien „That’s Me“ (Herbie Martin Music) von Rieke Katz. Das neue Album der Karlsruherin hätte kaum passender betitelt sein können.

>   mehr lesen...




Bled White

Popkultur // Tagestipp vom 08.06.2018

Mindestens halb Facebook war am 31.12.2016 froh, dass „dieses Scheißjahr endlich vorbei“ ist.

>   mehr lesen...




Luciano Supervielle

Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2018

Wie kaum ein Zweiter versteht es Luciano Supervielle Klavierspiel und Electro-Sounds mit sicherer Hand zu verbinden.

>   mehr lesen...