Maifeld Derby Festival 2013

Popkultur // Artikel vom 27.05.2013

Ein geradezu unglaublich gutes und spannendes Line-Up, das in der Breite wie Tiefe fast wie eine „Documenta“ der aktuellen internationalen Indie-Szene anmutet, bietet das diesjährige „Maifeld Derby“.

Neben bekannten Größen wie The Notwist, Thees Uhlmann, Coco Rosie, Sophie Hunger oder Wallis Bird gibt’s auch jede Menge ausgesuchte Künstler, die hier bisher kaum oder noch nie aufgetreten sind wie die Briten Daughter oder Efterklang aus Kopenhagen, die neuen Helden des Bombast-Pop.

Auch aus Dänemark kommen Reptile Youth, aus Berlin die Black-Sabbath-mäßigen Doom Metaller Kadavar oder die Schnulzenbarden Dagobert, tolles Spezialistentum wie Scout Niblett oder zum Entdecken die junge Nadjana (Foto) aus Mainz mit charmantem Sound zwischen Flower Power und hippem Indie-Songwritertum. Faire Ticketpreise: Festival 45 Euro, Tagesticket 25 Euro. -rw

Fr, 31.5.-So, 2.6., Mannheim, Am MVV Reitstadion/Maimarktgelände
www.maifeld-derby.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.