Mari Boine

Popkultur // Artikel vom 01.11.2009

„Idjagiedas (In The Hand Of The Night)“ heißt die neue CD der Grande Dame der nordischen Weltmusik.

Die Samin schafft es seit nun 25 Jahren, was viele überhaupt nicht draufhaben: Ihre Stimme berührt und bewegt einen, egal ob die Musik nun traditionell oder Molvaer-artig, folkig oder angejazzt ist.

Natürlich beherrscht die Künstlerin auch wie kaum eine andere das Joiken, den lautmalerischen, gutturalen und oft improvisierten Gesang der Samen, der oft eine fast magische Wirkung entfaltet. -rowa

So, 1.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.myspace.com/boine

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Cat’s Back

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Die energiegeladene Allroundkünstlerin und Musikerin, die früher professionelle Trapezkünstlerin war, bringt mit Akkordeon und ihrer Stimme im Intensivformat Blues, Folk, Rock’n’Roll und Balladen auf die Bühne.

>   mehr lesen...




„Laut & Leise“-Festival 2017

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Vergangenen Herbst Jahr hat das Substage mit der ersten „Laut & Leise“-Ausgabe sein Café feierlich eingeweiht.

>   mehr lesen...




Wir (punk)rocken das!

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Das Benefizfestival der Supportzone Multiple Sclerosis spezifiziert zur zweiten Ausgabe sein Motto.

>   mehr lesen...




Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...