Mari Boine

Popkultur // Artikel vom 01.11.2009

„Idjagiedas (In The Hand Of The Night)“ heißt die neue CD der Grande Dame der nordischen Weltmusik.

Die Samin schafft es seit nun 25 Jahren, was viele überhaupt nicht draufhaben: Ihre Stimme berührt und bewegt einen, egal ob die Musik nun traditionell oder Molvaer-artig, folkig oder angejazzt ist.

Natürlich beherrscht die Künstlerin auch wie kaum eine andere das Joiken, den lautmalerischen, gutturalen und oft improvisierten Gesang der Samen, der oft eine fast magische Wirkung entfaltet. -rowa

So, 1.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.myspace.com/boine

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ahmad Jamal

Popkultur // Tagestipp vom 18.06.2018

Der amerikanische Pianist und Arrangeur Ahmad Jamal gilt als eine der wichtigsten Kräfte im zeitgenössischen Jazz.

>   mehr lesen...




Mela

Popkultur // Tagestipp vom 16.06.2018

Ihre vielschichtigen Stücke erschafft die Wienerin Mela Marie Spaemann als One-Woman-Band – mit nichts weiter als ihrer Stimme, Cello und einer Loop Station.

>   mehr lesen...




Dead Man’s Boogie & Storm

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Bei den „Local Double Night“ organisieren Nachwuchsmusiker aus der Region selbstständig mit Jubez-Unterstützung ihren Auftritt in amtlichem Ambiente.

>   mehr lesen...




Meshuggah

Popkultur // Tagestipp vom 15.06.2018

Die kathedralisch-komplexen Kompositionen der letztes Jahr 30. Bandjubiläum feiernden schwedischen Progressive-Metal-Pioniere haben seit jeher die Genre-Extreme ausgelotet.

>   mehr lesen...