Mari Boine

Popkultur // Artikel vom 01.11.2009

„Idjagiedas (In The Hand Of The Night)“ heißt die neue CD der Grande Dame der nordischen Weltmusik.

Die Samin schafft es seit nun 25 Jahren, was viele überhaupt nicht draufhaben: Ihre Stimme berührt und bewegt einen, egal ob die Musik nun traditionell oder Molvaer-artig, folkig oder angejazzt ist.

Natürlich beherrscht die Künstlerin auch wie kaum eine andere das Joiken, den lautmalerischen, gutturalen und oft improvisierten Gesang der Samen, der oft eine fast magische Wirkung entfaltet. -rowa

So, 1.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.myspace.com/boine

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...