Mari Boine

Popkultur // Artikel vom 01.11.2009

„Idjagiedas (In The Hand Of The Night)“ heißt die neue CD der Grande Dame der nordischen Weltmusik.

Die Samin schafft es seit nun 25 Jahren, was viele überhaupt nicht draufhaben: Ihre Stimme berührt und bewegt einen, egal ob die Musik nun traditionell oder Molvaer-artig, folkig oder angejazzt ist.

Natürlich beherrscht die Künstlerin auch wie kaum eine andere das Joiken, den lautmalerischen, gutturalen und oft improvisierten Gesang der Samen, der oft eine fast magische Wirkung entfaltet. -rowa

So, 1.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.myspace.com/boine

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



ßpaced #12

Popkultur // Tagestipp vom 25.11.2017

Die Anstoß e.V. präsentiert coolen Hip Hop zum Sofabouncen ab nachmittags mit neuen Turntable-Konzepten von DJ Stean und fetten Bässen von Karaboga.

>   mehr lesen...




Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...