Maximilian Hecker

Popkultur // Artikel vom 24.01.2013

Korea, China oder Taiwan – in Asien ist er ein Popstar, in Deutschland der wenig gewürdigte Außenseiter.

Maximilian Hecker, dessen Debüt „Infinite Love Songs“ sich 2001 gleich mal unter den Top Ten der „New York Times“ einzuordnen wusste.

Auf Tour kommt der sanfte Berliner mit dem 7. Studio-Album „Mirage Of Bliss“ (Blue Soldier/Rough Trade), intimen Low-Fi-Sounds und starken Britpop-Anklängen, elegischen Oden an die Liebe, das Leben und die Einsamkeit sowie seinem Duo-Partner Felix Räuber. -pat

Do, 24.1., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.