Megaloh

Popkultur // Artikel vom 07.06.2014

Seinen Bekanntheitsgrad verdankt der Rapper aus Moabit auch dem Feature-Track auf Flers „Neue Deutsche Welle“.

Vom Aggro Berliner hat sich Megaloh längst losgesagt und nachdem Joy Denalane zum Remix ihrer Hitsingle „Niemand (was wir nicht tun)“ bat, nahm ihn Max Herre bei seinem Label Nesola unter Vertrag.

Dort erschien 2013 nach reichlich Promo-Rummel ums Mixtape „Auf ewig“ Megalohs erstes Album „Endlich unendlich“, das mit seinen poetischen Rhymes gleichermaßen old school wie hochmodern rüberkommt. Support leisten die HipHop-Kollegen Umse und Prof. Dr. Nachtigalla. -pat

Sa, 7.6., 20.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...




15 Jahre New Noise

Popkultur // Tagestipp vom 21.06.2018

Ende Gelände heißt es beim „New Noise Festival“, das nach zwölf Ausgaben letzten Sommer Schluss machte.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 19.06.2018

Bevor der Panorama-Verein das dritte Sommerfest feiert, gibt das P8 nochmal voll Gas.

>   mehr lesen...