Megaloh

Popkultur // Artikel vom 07.06.2014

Seinen Bekanntheitsgrad verdankt der Rapper aus Moabit auch dem Feature-Track auf Flers „Neue Deutsche Welle“.

Vom Aggro Berliner hat sich Megaloh längst losgesagt und nachdem Joy Denalane zum Remix ihrer Hitsingle „Niemand (was wir nicht tun)“ bat, nahm ihn Max Herre bei seinem Label Nesola unter Vertrag.

Dort erschien 2013 nach reichlich Promo-Rummel ums Mixtape „Auf ewig“ Megalohs erstes Album „Endlich unendlich“, das mit seinen poetischen Rhymes gleichermaßen old school wie hochmodern rüberkommt. Support leisten die HipHop-Kollegen Umse und Prof. Dr. Nachtigalla. -pat

Sa, 7.6., 20.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Cat’s Back

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Die energiegeladene Allroundkünstlerin und Musikerin, die früher professionelle Trapezkünstlerin war, bringt mit Akkordeon und ihrer Stimme im Intensivformat Blues, Folk, Rock’n’Roll und Balladen auf die Bühne.

>   mehr lesen...




„Laut & Leise“-Festival 2017

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Vergangenen Herbst Jahr hat das Substage mit der ersten „Laut & Leise“-Ausgabe sein Café feierlich eingeweiht.

>   mehr lesen...




Wir (punk)rocken das!

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Das Benefizfestival der Supportzone Multiple Sclerosis spezifiziert zur zweiten Ausgabe sein Motto.

>   mehr lesen...




Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...