Mississippi-Country

Popkultur // Artikel vom 02.03.2009

Im Zuge des aktuellen Country-Booms springen allerlei Scharlatane aufs Western-Boxcar.

Blue Mountain gehören sicherlich nicht dazu. Das Trio aus Oxford, Mississippi, gehört zu den Weggefährten von Uncle Tupelo, Blood Oranges, Whiskeytown und all den anderen Kapellen, die aus der Asche von Grunge Rock und Post Punk aufstiegen, um dem Alternative Country neues Leben einzuhauchen.

Blue Mountain gehen mit unüberhörbaren Bluegrass- und Delta-Blues-Einflüssen eher traditionell an die Sache heran, lassen bei ihrem neuen Longplayer „Midnight In Mississippi“ aber auch öfters an Neil Young oder Tom Petty zu ihren rockigeren Zeiten denken. Vor kurzem wurde Picker Cary Hudson vom Gibson Guitars Magazine in die Top 10 der wichtigsten Gitarristen der Alternative Country-Ära gewählt. -mex

Di, 3.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.