Moneybrother

Popkultur // Artikel vom 08.12.2009

Erinnert sich noch jemand an Moneybrother?

Unfassbare vier Jahre ist es her, dass everybodys favourite Scandinavian Soul-Rock-Bruder mit seinem Album „To Die Alone“ und einem furiosen Auftritt beim Fest nicht nur die Herzen der Karlsruher Indie-Mädchen (und Jungs) im Sturm eroberte. Jetzt setzt Anders Wendin mit Langspieler Nr. 5, „Real Control“, zur Reconquista an.

Und da sich der alte Schwede mit Hits erwiesenermaßen auskennt, könnte dieses Vorhaben durchaus von Erfolg gekrönt sein: „Real Control“ schlägt einen gekonnten Bogen von Falsetto-Soul über Reggae bis hin zu epischen Balladen mit Streichersatz. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.